Moin,
vier Wochen sind das neue drei Wochen oder so… es ist wieder Filmeabend Zeit!
Manche werden beim Lesen des Titels eventuell die Nase gerümpft haben, “ist das nicht dieser klischeehafte Film, wo schon der Trailer innerhalb der Szene nicht gut weg kam?” - jap,.ganz genau dieser ist es. Wir sehen es als kleines Experiment, einen (eventuell) schlechten Film zu sehen. Es wird hoffentlich zu aktiver Diskussion führen.


Und morgen die ganze Welt
Spielfilm, D, 2020, 111min
Trailer: https://youtu.be/ajN8FZ9hnMk

Luisa, eine zwanzigjährige Jura-Studentin, hat Verbindungen zur Antifa. Gemeinsam mit ihren Freunden Alfa und Lenor unterwandert sie eine regionale Neo-Nazi-Gruppe, um mehr über einen geplanten Angriff auf die Antifa-Szene herauszufinden, der ihre Freunde bedroht. Die Freunde dringen immer tiefer in die Rechte Szene ein und erkennen Verbindungen in höchste politische Kreise. Die Freunde sind sich nicht sicher, wie weit sie gehen müssen, um ihre Freunde und die Demokratie zu schützen.


Wir werden den Film über eine Plattform schauen die dafür sorgt, dass wir zu jedem Zeitpunkt alle das gleiche sehen und uns im Chat darüber unterhalten können. Eine Registrierung ist nicht nötig.
Über rege Teilnahme, wie bei den vorigen Filmeabenden, freuen wir uns.

wann: So, 18.04, 20 Uhr
wo: https://cytu.be/r/Dachschaden
was: Und morgen die ganze Welt

@KarlLiebknecht
link
25M

Damn, hab’s voll verpeilt. Wie war der Film so? Empfehlenswert ihn alleine zu schauen?

@zedi
mod
admin
link
25M

also ich fand ihn jetzt wesentlich weniger schlimm, als ich vermutet hatte. bedient halt klasse filmklischees, ohne lovestory zwischen den Protagonist:innen geht nix. nicht herausragend, aber ganz ok würd ich sagen

@KarlLiebknecht
link
15M

Okay, werde ihn wohl auch mal schauen wenn ich nicht viel besseres zu tun hab

Ankündigungen und Diskussionsmöglichkeiten für den regelmäßig stattfindenden Filmeabend

  • 0 users online
  • 1 user / day
  • 1 user / week
  • 1 user / month
  • 4 users / 6 months
  • 36 subscribers
  • 7 Posts
  • 3 Comments
  • Modlog